Kleinsasserhof, Spital

Kleinsasserhof Eingang BildLogieren im Museum Allerlei ist etwas für Individualisten. Bunte Zimmer, Küche mit Sternen ausgezeichnet und ein Garten, der mit all seinen Blumen und Skulpturen einfach nur wunderschön ist.

Das Interieur ausführlich zu beschreiben, wäre eine ziemlich umfangreiche Aktion. Es gibg eigentlich keinen Zentimeter Platz in der Stube, im Speisesall, selbt die Decke ist voll vonmusealem Tand. Falls man sich also nichts zu sagen haben sollte beim Besuch des Kleinsasserhofes, kann man unproblematisch Stunden überbrücken, in dem man dieser Sammlung einer intensiven Betrachtung unterzieht – und man wird Erstaunliches und Lustiges entdecken. Das Ambiente ist ein Erlebnis für sich. In der Lounge kann man sich in alten Polstermöbeln räkeln. Im Restaurant sitzt man teils ebenfalls auf nostalgischem Polstermobiliar, was durchaus angenehm sein kann.

Die charmaten Zimmer im Obergeschoss sind nicht groß, aber jedes ist in einer anderen Farbe gehalten. Während eines in blutroter Farbe die Leidenschaft entfesselt, fühlt man sich im Russischgrünen seltsam kreativ, während das Tiefseeblau mit Blick in den Garten einfach nur entspannt. Das edle, alte Mobiliar passt zu diesem kreativen Hof.

Was aus der Gault-Millau geadelten Küche kommt, ist sowohl klassisch kärntnerisch als auch kreativ verfeinert. Ob es nun die Fritattensuppe ist, die in der großen Porzellanschüssel serviert wird, oder der Haus-Angus im Wurzelsud oder vielleicht eine Kärntner Jause. Man schmeckt, dass hier nicht nur mit Liebe gekocht wird, sondern auch vieles aus der eigenen Landwirtschaft kommt. Und an solch einem Hof muss es eigentlich glückliche und gesunde Tiere geben. An den Wochenenden, wenn Gastwechsel ist und die Münchner, Wiener und Rheinländischen Gäste abreisen, kommen gern die Einheimischen mit Kind und Oma zum sonntäglichen Braten angereist.

Der Kleinsasserhof ist familiär geführt; eine sechsköpfige Familie bekocht und bewirtet die Gäste. Und man fühlt sich wirklich sofort in einer Familie aufgenommen, einer nicht nur kulinarisch, sondern auch künstlerisch sehr bewanderten. Der Garten – bevor er in riesige Obstgärten und Wiesen an den Osthängen mit Blick ins Drautal übergeht – zeigt Skulpturen, Blumen und ins Gras eingemähte Herzen. Ein kleiner, angelegter Badeteich dient der Sommerfrische – und ein Hütterl als Sauna wärmt im Winter. Ein traumhafter Platz für Leute, die es ungewöhnlich lieben.

Kontakt:

Kleinsasserhof
Kleinsass 3
A-9800 Spittal a.d. Drau

Tel.0043/4762/2292
E-Mail: office@kleinsasserhof.at
www.kleinsasserhof.at

Kategorie:
Landhaus/Bauernhof

Preis:
Pro Person und Tag im Doppelzimmer / Frühstück ab 59 Euro
Bei einer Nacht Aufschalg von 5 Euro
Halbpension ab 77 Euro
Spezielle Chill-out-Weekends ab 120 € p.P.