Gasthof Kohlern, Bozen

Booking.com

Hinauf schweben mit der ältesten Personenseilbahn der Welt. Hinauf zu einem Jugendstilhaus, welches offiziell unter dem schlichten Begriff „Gasthof“ firmiert. Das Kohlern liegt 1200 Meter oberhalb von Bozen. Noch ist das Hotel Kohlern mit der schönen Aussicht ein echter Geheimtipp.

Wenn es den Boznern im Sommer zu heiß wird, was oft vorkommt, dann flüchten sie auf die Berge. Davon gibt es ringsum genug. Und zwar nicht nur die bekannten Höhenzüge Ritten und Jenesien, sondern auch Kohlern. Der Buckel an der Südostseite ist ein echter Geheimtipp. Was auch am schönen Gasthof Kohlern liegt, der majestätisch über dem Talkessel thront.

Ein Gasthof ist fast eine Untertreibung. Kohlern nennt sich selbstbewusst auch Panoramahotel, was auch gut zutrifft. Das elegante, im alpinen Jugendstil erbaute Gebäude mit dem noch weitgehend authentischem Interieur wurde mit Sorgfalt in Schuss gehalten und hat seinen Charme bewahrt.

Der Besitzer des Uhlenhofes erbaute im Jahre 1870 neben den alten Hofgebäuden in herrlicher Aussichtslage ein Herrenhaus und eine Kapelle. Im Jahre 1899 erwarb der damals 53-jährige Wirt des Gasthofes „Zum Riesen“ aus Bozen und spätere Erfinder der 1. Kabinenschwebeseilbahn der Welt, Josef Staffler, den gesamten Besitz des Uhlenhofes mit den dazugehörigen Wiesen und Wäldern. Das Herrenhaus wurde zum Höhengasthof umgestaltet. Seit 1966 bemüht sich die Familie Schrott um den Erhalt des edlen Gebäudes, das die Architekten des 19. Jahrhunderts mit zwei wundervollen Veranden und einer stilvollen Stube ausstatteten.

Genächtigt wird im Kohlern in 16 unterschiedlich gestalteten, mal kleineren, mal geräumigeren Gästezimmern. Und eine spektakuläre Aussicht dazu.

Wer übrigens die 8 Kilometer lange und kurvige Straße von Bozen nach Kohlern nicht mag, dann gibt es nichts Besseres als die Auffahrt mit der ältesten Schwebeseilbahn der Welt, erbaut 1908.

Kontakt:

Gasthof Kohlern
Kohlern 11
I-39011 Bozen

Tel. 0039/0471/329978
www.kohlern.com

Preis:
Übernachtung im Doppelzimmer pro Person ab 60 Euro